Bayliner-Element-CC5-by-Boote-Pfister

Das ideale Angelboot – die Bayliner Element CC5

Sie sind auf der Suche nach einem Angelboot? Erfahren Sie in diesem Artikel, warum die kompakte Bayliner Element CC5 alle Kriterien erfüllt, um Angelabenteuer auf der Ostsee, auf Flüssen und auf Binnenseen zu erleben.

Was macht ein Boot zu einem Angelboot

Als Novize fragen Sie sich bestimmt, was ein Boot zu einem Angelboot macht. Gute Anhaltspunkte liefert die Jury des Best of Boats Awards, die für die Kategorie „Best of Fishing“ diverse Kriterien festgelegt hat. Danach sollte das Boot zunächst einmal seetauglich sein und viel Platz zum Angeln bieten. Darüber hinaus sollte die entsprechende Ausrüstung wie Rutenhalter, Fischbehälter und ein Arbeitstisch vorhanden sein. Außerdem erweisen sich ein Schutz vor Sonne oder Regen, klappbare Möbel und ein zweiter Steuerstand als sinnvoll.

Dann schauen wir uns mal an, ob die Bayliner Element CC5 diese Kriterien erfüllt.

Bayliner Element CC5 - Layout

Mögliches Layout der Bayliner Element CC5 mit Angelsitz und Pinnensteuerung im Bug, Rutenhaltern an der Konsole sowie Lebendfischbehälter im Heck

 

Ostseetauglich und viel Platz für Crew und Angelausrüstung

Dank der Einstufung in CE-Kategorie C können Sie die Bayliner Element CC5 nicht nur auf Flüssen und Binnenseen nutzen, sondern auch in küstennahen Gewässern bis zu einer Windstärke von 6 Beaufort und Wellenhöhen bis einschließlich 2 Metern. Dem Angeln auf Meerforelle, Dorsch oder Plattfisch in den Häfen und Förden der Ostseeküste steht also nichts im Weg.

Das aufgeräumte und offene Layout erweitert den Bugbereich erheblich, so dass trotz der kompakten Maße von 5,41 Meter Länge und 2,22 Meter Breite genug Platz für den Skipper und maximal vier weitere Angelfreunde sowie die mitgeführte Ausrüstung vorhanden ist.

Bayliner Bugbereich

Bugbereich einer Bayliner Element mit Angelsitz und zusätzlicher Pinnensteuerung

 

Kompakt aber doch ein Stauraumwunder

Zum Verstauen der Angelausrüstung und dem Bootszubehör bietet die Bayliner Element CC5 üppige und leicht zugängliche Möglichkeiten. Einerseits befinden sich im Bug drei Staufächer, in denen nicht nur die Konsolenabdeckung, der Anker oder die Fender Platz finden, sondern auch Wurfnetze, Futtereimer oder klappbare Bootskescher.

Bayliner Element CC5 - Bild 09

Staufächer im Bug der Bayliner Element CC5

Für größeres Zubehör oder die heiß geliebte Kühlbox befindet sich unter der Mittelkonsole noch Stauraum, der sowohl von Bug durch hochklappen des Sitzpolsters vor der Konsole als auch heckseitig über eine Tür unter dem verstellbaren Lenkrad zugänglich ist. Unter einem Klappsitz im Heck ist die Batterie installiert, unter dem zweiten Klappsitz befindet sich nochmal zusätzlicher Stauraum.

Unentbehrliche Optionen für grenzenlose Angelfreude

Mit dem optionalen aber für den Angelausflug unentbehrlichen CC5 Fish Package erhalten Sie einen Lebendfischbehälter im Heck zwischen den beiden Klappsitzen, sechs Rutenhalter an der Konsole, weitere Rutenhalter am Freibord sowie einen Angelsitz im Bug.

Zusätzliche Optionen, vielleicht nicht mehr unentbehrlich aber äußerst zweckmäßig, sind ein Bimini Top zum Schutz vor Sonne oder Regen, ein Echolot für die Anzeige von Struktur, Bodenhärte und natürlich Fischbeständen, ein Cockpit-Tisch zum Verarbeiten des Fangs, sowie eine zusätzliche Pinnensteuerung an Bug. Wer auf der Fahrt zum Angelspot, der Rückkehr in den Hafen oder beim Putzen des selbstlenzenden Cockpits Entertainment möchte, entscheidet sich noch für ein MP3-Radio.

Bayliner Konsole

Blick auf den Steuerstand der Bayliner Element CC5 mit seitlichen Rutenhaltern

 

Ich habe wieder eine Montage verloren – oder doch nicht?

Die zuvor erwähnten Kriterien der Jury des Best of Boats Awards für Boote der Kategorie „Best of Fishing“ sind also alle erfüllt. Darüber hinaus bietet die Bayliner Element CC5 allerdings noch zwei weitere elementare Features. Zum einen befindet sich im Heck ein kleiner Durchgang mit Badeplattform und Leiter. Falls beim kraftvollen Auswerfen die Montage doch mal im nahegelegen Busch landet oder der teure und detailgetreue Wobbler im Kraut hängt, wird Ihnen der Rettungsversuch mit einem komfortablen Einstieg in das nasse Element und zurück erleichtert.

Bayliner-Element-CC5-by-Boote-Pfister

Badeplattform der Bayliner Element CC5 mit Teleskop-Badeleiter

 

Hier schaukelt nichts – die Bayliner Element CC5 bietet unvergleichliche Stabilität

Das zweite elementare und wesentlich wichtigere Feature ist das M-HullTM Design. Diese spezielle Rumpfform bringt Ihre Bayliner Element CC5 nicht nur schneller ins Gleiten und ermöglicht eine vergleichsweise höhere Zuladung, sondern verleiht dem Unterwasserschiff auch eine ähnliche Stabilität wie bei einem Katamaran.

Die Vorteile liegen auf der Hand. Der Bowrider zeigt sich in jeder Situation kursstabil und legt sich bei Kurvenfahrten nicht auf die Seite wie mit einem herkömmlichen V-Rumpf. Außerdem ist das Boot auch im Stand oder am Ankerplatz wesentlich kippstabiler: das Ein- und Aussteigen artet nicht zum Balanceakt aus und das Angeln wird auch mit mehreren Personen an Bord zu einer schaukelfreien Angelegenheit.

Bayliner M-Hull Design

Bayliners Geheimwaffe für mehr Stabilität: das zum Patent angemeldete M-HullTM Design

 

Bayliner Element CC5 – technische Daten

Motorisieren lässt sich die Element CC5 mit einem 60 oder 80 PS Mercury 4-Takt Außenbordmotor. Gerne liefern wir Ihnen einen passenden Steinbacher Trailer inklusive Vorfracht und auf Wunsch mit 100 km/h Zulassung sowie umfangreichen Slip-Paket.

  • Länge ü.A.: 5,41 m
  • Breite: 2,22 m
  • Tank: 68,1 l
  • Material: GFK
  • Gewicht: 750 kg (ohne Motor)
  • Motor: Mercury 60 PS oder 80 PS(opt.)

Leave a Reply